generic viagra canada
overnight delivery viagra
buy cheap purchase viagra
illegal buy viagra without prescription
viagra prescription cost
cialis generic effectiveness
who makes generic viagra
200 mg viagra
buy viagra now
man on viagra
fast erectile dysfunction viagra
lowest cost cialis
buy uk viagra
cialis drug class

ANTALIS Innsbruck

Morscher Bernd

Dörfler Klaus

Schneider Günther

Schneider Günther

Mandracchia Alfonso

Leitner Franz

ÖWD Manuela

Widmann Martin

Göggel Paul #15

Geier Alex

A.M.SECURITY Mandracchia Alfonso

Feldkircher Günter

Stadler Leander

Thaler Sarah + Markus

Petermair Matthias

Eiler Sabrina

Metzler Walter

Wagner Tobias

Günter und Anita

Ties Wolfgang

Tamanini Heinz + Waltraud

Lipsinic Roberto

Gimplinger Philipp

Lipsinic Rafael

Martin und Hermann

Humpeler Anke & Peter

Weinmüller Helmut

Palli Alexander

Louisa & Victoria

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Dominik

Angi #27 Hanna #21

Kettner Christian

Piispanen Petrus

Eskola Pyry

Ehrle Helmut

Ehrle Helmut

Günter

Markus

Schmollngruber Sophie

Schmollngruber Niki

Heinzle Reini

Ordner Einsatzleiter Schett Hannes

Walser Fabian

Montfort Rhinos

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Vetter Noel #2

Auer Joel #1 und Julian #27

Cico

Team Kutzer

Dornbirn schrammt an Play-offs vorbei

Im finalen Showdown am letzten Spieltag der Qualification Round sicherte sich der EC-KAC das letzte Play-off Ticket in der Erste Bank Eishockey Liga. Der Dornbirner Eishockey Club unterlag in Klagenfurt mit 1:2. Die Rotjacken – vor zwei Jahren selbst noch Meister – melden sich nach einem Jahr Abstinenz zurück im Viertelfinale.

Bericht (DE) Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 10. Runde, Qualification Round, Dienstag, 03.03.2015
EC-KAC – Dornbirner Eishockey Club 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)
Messehalle Klagenfurt
SR: PIRAGIC, WARSCHAW, Hribar, Rakovic

Tore:
KAC: 1:1 DeSantis (48./pp1)
DEC: 0:1 Divjak (30.), 2:1 Geier St. (60./en)

Strafen:
KAC: 4 min.
DEC: 4 min.

Line-Up:
KAC: Tuokkola – DeSantis, Reichel; Vallant, Pöck; Schumnig, Furey – Setzinger, Koch, Geiger M.; Lundmark, Hundertpfung, Jacques; Geier St., Pither, Harand; Strömberg, Schuller, Ban.
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford; Jeitziner, Lembacher – Grabher Meier, Arniel, Aquino; Desbiens, Bohmbach, Petrik; Achermann, Feichtner, Putnik; Kreuzer, Häußle, Divjak.

Statement Dave MacQueen

KAC empfängt DEC zum Finale Furioso

Spannender könnte die Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga nicht verlaufen. In der letzten Runde gastiert der Dornbirner Eishockey Club am Dienstag (19.30 Uhr) auswärts beim Rekordmeister KAC. Nur ein Auswärtssieg und eine gleichzeitige Heimniederlage von Graz gegen Laibach würde die Vorarlberger ins Viertelfinale bringen.

Vorschau (DE), Round Preview (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 10. Runde, Qualification Round
EC-KAC – Dornbirner Eishockey Club
Di, 03.03.2015, 19.30 Uhr, Messehalle Klagenfurt

Injuries DEC: Ryan Kinasewich (upper-body), Chris D’Alvise (lower-body), Martin Mairitsch (upper-body)

Bulldogs stoppen 99ers

DORNBIRN/01.03.2015 – Auch in der 9. Runde der Qualification Round feierte der Dornbirner Eishockey Club einen Heimsieg und macht die Erste Bank Eishockey Liga richtig spannend! Die Bulldogs schlugen am Sonntagabend die Moser Medical Graz 99ers nach hartem Kampf mit 2:1 nach Verlängerung und sorgen für ein „finale furioso“ in der letzten Runde am Dienstag.

Bericht (DE), Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 9. Runde Playoff-Qualification-Round, Sonntag, 01.03.2015
Dornbirner Eishockey Club – Moser Medical Graz 99ers 2:1 (1:1, 0:0, 0:0) n.V.
Messestadion Dornbirn, 2.770 Zuschauer
SR: GEBEI, NIKOLIC K.; Pardatscher, Soos;

Tore:
DEC: 1:1 Desbiens (17.), 2:1 Aquino (62.)
G99: 0:1 Werner (4.)

Strafen:
DEC: 8 min.
G99: 6 min.

Line-Up:
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford, Jeitziner, Lembacher – Desbiens, Bohmbach, Petrik Niki; Grabher Meier, Arniel, Aquino; Achermann, Feichtner, Putnik; Kreuzer, Divjak;
G99: Sabourin – Kovacevic, Kelly; Marto, Lassen; Strohmeier, Ganzak – Latendresse, Bastiansen, Zagrapan; Walker, Werner, Ganahl; Woger, Pinter, Moderer; Natter;

Die DEC-Chance lebt

DORNBIRN/27.02.2015 – Der Dornbirner Eishockey Club besiegte in der 8. Runde der Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga den Meister HC Bozen Südtirol mit 5:2. Die Bulldogs feierten nach klarer 4:0 Führung einen ungefährdeten Heimsieg und können die Play-offs wieder aus eigener Kraft schaffen. Mit einem (klaren) Heimsieg am Sonntag gegen Graz kann man den großen Showdown in der letzten Runde am Dienstag erzwingen.

Bericht (DE) Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 8. Runde Playoff-Qualification-Round, Freitag, 27.02.2015
Dornbirner Eishockey Club – HC Bozen Südtirol 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)
Messestadion Dornbirn, 2.090 Zuschauer
SR: NIKOLIC K., WARSCHAW; Pardatscher, Verworner;

Tore:
DEC: 1:0 Putnik (2.), 2:0 Petrik N.(6.), 3:0 Arniel (23./pp1), 4:0 Kreuzer (25.), 5:2 Petrik N. (60./en)
HCB: 4:1 Insam (31.), 4:2 Rodney (42.)

Strafen:
DEC: 6 min.
HCB: 14 min.

Line-Up:
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford, Jeitziner, Lembacher – Grabher Meier, Arniel, Aquino; Desbiens, Bohmbach, Petrik Niki; Achermann, Feichtner, Putnik; Kreuzer, Häußle, Divjak;
HCB: Hübl – McMonagle, Egger; Oberdörfer, Rodney; Crowley, Galvins; Lee, Hofer – Insam, Cullen, Pance Ziga; Gander, Schofield, Nesbitt; De Simone, Bernard, Keller; Zisser, Carnevale, Zanette;

Westduell entwickelte sich zum Krimi

Der Dornbirner Eishockey Club kann auch im zweiten Anlauf gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ nicht gewinnen. Die zunächst zahnlos wirkenden Haie fanden während dem Spiel zu ihrer Angriffslust und stellten dem DEC in der Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga ihr zweites Bein.

Bericht (DE), Report (EN),

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 7. Runde, Qualification Round, Dienstag 24.02.2015
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – Dornbirner Eishockey Club 4:3 (1:2, 1:1; 2:0)
Tiroler Wasserkraft Arena, 900 Zuschauer
SR: GAMPER, PIRAGIC, Ettlmayr, Pardatscher

Tore:
HCI: 1:2 MacAulay (20.), 2:3 Schennach (35.), 3:3 Siddall (44./pp1), 4:3 Ulmer (59.)
DEC: 0:1 Aquino (7./pp1), 0:2 Grabher Meier (14.), 1:3 Arniel (22.)

Strafen:
HCI: 4 min.
DEC: 6 min.

Line-Up:
HCI: Munro – VanBallegooie, Pittl; Stern, MacAulay; Ross, Pedevilla – Schennach, Kaspitz, Olsson; Valdix, Siddall, Hörtnagl; Ulmer Jeff, Beech, Höller; Frischmann, Huber, Schramm; Steinacher; Hanschitz.
DEC: Lawson – Sertich, Crawford; D’Aversa, Magnan; Jeitziner, Lembacher – Desbiens, Bohmbach, Petrik Niki; Aquino, Arniel, Grabher Meier; Putnik, Feichtner, Achermann; Kreuzer, Häußle, Divjak.

DEC siegt nach Knochenarbeit

LAIBACH/22.02.2015 – Der Dornbirner Eishockey Club feierte in der Qualification Round den zweiten Sieg gegen HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Auswärts bissen sich die Bulldogs am Sonntag mit 2:1 durch.

Bericht (DE), Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 6. Runde Playoff-Qualification-Round, Sonntag, 22.02.2015
HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana – Dornbirner Eishockey Club 1:2 (1:1, 0:0, 0:1)
Hala Tivoli, 250 offizielle Zuschauerzahl
SR: BABIC, KINCSES, Ettlmayr, Hofstätter;

Tore:
OLL: 1:0 Pesut (14./pp1)
DEC: 1:1 Bohmbach (16.), 1:2 Petrik (42.)

Strafen:
OLL: 6 min.
DEC: 8 min.

Line-Up:
OLL: Wiikman – Cepon Kristijan, Selan; Degon, Cvetek; Podlipnik, Groznik; Logar Miha – Leber Rok, Pesut Ziga, Bishop; Zdesar, Music, Zanoski; Ropret, Hocevar Matej, Hebar Andrej; Sotlar Jure, Hadzic Sebastijan, Snoj Tadej; Uduc
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford, Jeitziner, Lembacher – Grabher Meier, Arniel, Aquino; Desbiens, Bohmbach, Petrik Niki; Achermann, Feichtner, Putnik; Kreuzer, Divjak, Samardzic

Dornbirn bleibt dran

DORNBIRN/20.02.2015 – In der 5. Runde der Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga feierte der Dornbirner Eishockey Club gegen HDD Telemach Olimpija Ljubljana mit 4:1 einen Heimsieg. Damit punkteten die Bulldogs im vierten Spiel hintereinander und liegen zur Halbzeit der Qualifikationsrunde nur noch zwei Punkte hinter einem Play-Off-Platz.

Bericht (DE), Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 5. Runde Playoff-Qualification-Round, Freitag, 20.02.2015
Dornbirner Eishockey Club – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)
Messestadion Dornbirn, 1.790 Zuschauer
SR: GEBEI, TRILAR; Nemeth, Rakovic;

Tore:
DEC: 1:0 Sertich (21./pp1), 2:0 Desbiens (33.), 3:1 Aquino (59./en), 4:1 Desbiens (60./en)
OLL: 2:1 Leber Rok (44.)

Strafen:
DEC: 0 min.
OLL: 4 min.

Line-Up:
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford, Jeitziner, Lembacher – Desbiens, Bohmbach, Petrik Niki; Grabher Meier, Arniel, Aquino; Achermann, Feichtner, Putnik; Kreuzer, Divjak;
OLL: Wiikman – Degon, Cvetek; Cepon Kristijan, Selan; Podlipnik, Groznik; Logar Miha – Ropret, Music, Zanoski; Leber Rok, Pesut Ziga, Bishop; Hebar Andrej, Hocevar Matej, Uduc; Sotlar Jure, Hadzic Sebastijan, Snoj Tadej; Zdesar;

Dornbirn unterliegt im Penaltyschießen

DORNBIRN/17.02.2015 – Ein spannendes Westduell wurde in der 4. Runde der Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga in Dornbirn geboten. Der Dornbirner Eishockey Club musste sich trotz deutlicher Überlegenheit dem HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 1:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben, konnte den Rückstand auf den zweiten Play-Off-Platz aber auf drei Punkte verkürzen.

Bericht (DE), Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 4. Runde Playoff-Qualification-Round, Dienstag, 17.02.2015
Dornbirner Eishockey Club – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 1:2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1)
Messestadion Dornbirn, 2.070 Zuschauer
SR: BERNEKER, VEIT; Johnstone, Schauer;

Tore:
DEC: 1:0 Crawford (52.)
HCI: 1:1 Ross (54./pp1), 1:2 Valdix (65./ps)

Strafen:
DEC: 8 min.
HCI: 14 min.

Line-Up:
DEC: Madlener – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford, Jeitziner, Lembacher – Kinasewich, Bohmbach, Aquino; Desbiens, Arniel, Grabher Meier; Putnik, Feichtner, Petrik Niki; Achermann;
HCI: Munro – VanBallegooie, Pittl; Ross, Pedevilla; Macauly, Stern – Ulmer Jeff, Beech, Höller; Siddall, Kaspitz, Valdix; Mössmer, Huber, Hörtnagl; Frischmann;

Dornbirn zum ersten Mal geschlagen

Der HC Bozen Südtirol bleibt nach dem 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen gegen Dornbirn mit dem dritten Sieg im dritten Spiel das Maß aller Dinge in der Qualification Round. Zum ersten Mal in dieser Saison unterlagen die Dornbirn Bulldogs dem amtierenden Meister.

Bericht (DE), Report (EN)


Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 3. Runde Playoff-Qualification-Round, Sonntag, 15.02.2015
HCB Südtirol – Dornbirner Eishockey Club 3:2 n. P. (1:2, 0:0, 1:0)
Stadion Eiswelle, 2.203 Zuschauer
SR: BERNEKER, K. NIKOLIC, Johnstone, Nothegger

Tore:
HCB: 1:0 Insam (4.), 2:2 Rodney (59.), 3:2 DeSimone (65./ps)
DEC: 1:1 Aquino (10.), 1:2 D`Aversa (11./pp1)

Strafen:
HCB: 10 min.
DEC: 8 min.

Line-Up:
HCB: Hübl – Rodney, Egger; McMonagle, Lee; Oberdörfer, Hofer Roland; Crowley – Insam, Cullen, Pance; Gander, Carnevale, Nesbitt; DeSimone, Bernard, Zisser; Frank, Sisca, Danesi
DEC: Lawson – D’Aversa, Magnan; Sertich, Crawford; Jeitziner, Lembacher– Grabher Meier, Arniel, Desbiens; Aquino , Kinasewich, Bohmbach; Putnik, Feichtner, Petrik Niki; Achermann, Divjak, Kreuzer

Bulldogs feiern ersten Saisonsieg gegen den KAC

DORNBIRN/13.02.2015 – Einen wichtigen 3:2-Heimsieg feierte der Dornbirner Eishockey Club in der zweiten Runde der Qualification Round der Erste Bank Eishockey Liga gegen Rekordmeister EC KAC. Die Bulldogs setzten sich in einem intensiven, hart umkämpften Spiel gegen die Klagenfurter erstmals in dieser Saison durch und bleiben im Rennen um einen Play-Off-Platz.

Bericht (DE) Report (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockeyliga – 2. Runde Playoff-Qualification-Round, Freitag, 13.02.2015
Dornbirner Eishockey Club – EC-KAC 3:2 (1:1, 0:0, 2:1)
Messestadion Dornbirn, 2.750 Zuschauer
SR: NIKOLIC M., NIKOLIC K.; Nothegger, Verworner;

Tore:
DEC: 1:0 Arniel (1./pp1), 2:1 D’Aversa (41./pp1), 3:1 Achermann (45.)
KAC: 1:1 DeSantis (11./pp1), 3:2 DeSantis (54.)

Strafen:
DEC: 10 min.
KAC: 12 min.

Line-Up:
DEC: Lawson – Sertich, Crawford; D’Aversa, Magnan; Jeitziner, Lembacher – Grabher Meier, Arniel, Aquino; Achermann, Bohmbach, Kinasewich; Putnik, Feichtner, Petrik Niki; Divjak;
KAC: Tuokkola – Siklenka, DeSantis; Furey, Pöck Thomas; Reichel – Setzinger, Koch, Lundmark; Geier Stefan, Pither, Strömberg; Harand Patrick, Hundertpfund, Geier Manuel; Ban Daniel;

Saisonende für Top-Scorer Chris D'Alvise

Dornbirn unterliegt in Graz zum Auftakt 2:5

Die Moser Medical Graz 99ers konnten ihren Vorsprung gegenüber Dornbirn mit einem 5:2-Heimsieg zum Auftakt ausbauen. Die Vorarlberger wurden für ihren heroischen Kampfeinsatz am Ende nicht belohnt. Bereits am Freitag trifft der DEC im Messestadion auf den energiegeladenen Rekordmeister EC-KAC.

Bericht (DE) Bericht (EN)

Facts:
Erste Bank Eishockey Liga – 1. Runde, Qualification Round
Moser Medical Graz 99ers – Dornbirner Eishockey Club 5:2 (2:1; 2:1; 1:0)
Eisstadion Graz-Liebenau, 1.510 Zuschauer
RS DREMELJ, SIEGEL, Hofstätter, Kaspar.

Tore:
G99: 1:0 Woger (2.), 2:1 Werner (16.), 3:1 Woger (22.), 4:1 Ganahl (24.), 5:2 Rodman (45.)
DEC: 1:1 Kinasewich (11.), 4:2 Desbiens (30.)

Strafen:
G99: 8 min
DEC: 13 min + Spieldauer (Desbiens)

G99: Sabourin – Marto, Kelly; Ganzak, Cuma; Kovacevic, Lassen – Rodman, Werner, Ganahl; Zagrapan, Bastiansen, Latendresse; Walker, Pinter, Woger.
DEC: Lawson – Sertich, Crawford; D’Aversa, Magnan; Jeitziner, Lembacher – Grabher-Meier, Arniel, D’Alvise; Kinasewich, Bohmbach, Aquino; Desbiens, Feichtner, N. Petrik, Putnik, Samardzic, Achermann

Copyright, Dornbirner Eishockey Club 2014. Impressum AGB